Verbundpartner

Projektlaufzeit: 01.11.2014 bis  30.04.2018

Projektpartner: BioConsult SH GmbH & Co. KG. Husum, Justus Liebig Universität Gießen und DHI

Das Projekt wird als Verbundvorhaben gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) vertreten durch den Projektträger Jülich (PTJ).

Bei dem Vorhaben handelt es sich um ein Verbundvorhaben zwischen der Arbeitsgruppe Verhaltensökologie und Ökophysiologie der Tiere der Justus Liebig Universität Gießen (im Folgenden JLU genannt; Prof. Dr. Petra Quillfeldt) und BioConsult SH (Projektleitung: Dr. Georg Nehls). Das DHI ist als Kooperationspartner in das Vorhaben involviert (Hørsholm, Dänemark; Dr. Ramūnas Žydelis) sowie als Kooperationspartner des DHI die Universität Kopenhagen (Dr. Kasper Thorup).

Eine enge Zusammenarbeit findet auch mit dem Forschungs- und Technologiezentrum Westküste in Büsum (FTZ, Arbeitsgruppe Seevogelökologie, Prof. Dr. Stefan Garthe) statt. Hier bietet sich über das aktuell vom FTZ geplante Vorhaben HELBIRD eine enge Kooperation zwischen den Projektpartnern und dem FTZ an.

Wildtierarzt Dr. Julius Morkūnas wird vom Zeitpunkt des Fangens bis zum Freilassen hauptverantwortlich für das Handling der Seetaucher sein. Julius Morkūnas ist ein erfahrener und lizensierter Wildtierarzt, der eine spezielle Weiterbildung zu Implantation von Satellitensendern am USGS-Patuxent Wildlife Research Center (Maryland, USA) absolviert hat und bereits mehrfach in Projekten in den USA und Litauen erfolgreich Seevögel gefangen und besendert hat.

BioConsult SH

Das Tätigkeitsfeld von BioConsult SH wird derzeit von angewandter Umweltforschung und der Erstellung von Umweltverträglichkeitsstudien und FFH-Verträglichkeitsprüfungen und den dafür zugrunde liegenden Fachgutachten geprägt. BioConsult SH hat umfangreiche Erfahrung in allen Bereichen ökologischer Umweltforschung im marinen Bereich und hat zahlreiche Projekte zur Erhebung biologischer Grundlagendaten bis hin zur Entwicklung von Schutzkonzepten durchgeführt. BioConsult SH hat in enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland wichtige Methoden zur Offshore- Forschung weiterentwickelt und standardisiert und an der Entwicklung und Fortschreibung des Standarduntersuchungskonzepts des BSH mitgearbeitet. Das Team verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Durchführung von Telemetrie-Studien an Meeresenten und anderen Arten und verfügt über die Sachkenntnis und Erfahrung im Fang und der Handhabung der Vögel für Beringung und andere Markierungstechniken. Gemeinsam mit dem DHI hat BioConsult SH bereits innerhalb der Untersuchungen im Rahmen der Umweltverträglichkeitsstudie zur Festen Fehmarnbelt-Querung Telemetrie-Studien an Meeresenten durchgeführt.

Justus Liebig Universität Gießen – Arbeitsgruppe Verhaltensökologie und Ökophysiologie der Tiere

Die Arbeitsgruppe verfügt über eine langjährige Erfahrung in der Durchführung und Auswertung von Vogeluntersuchungen im Rahmen von Forschungsprojekten zur Nahrungsökologie, Brutbiologie und zum Verhalten insbesondere von Nicht-Singvögeln (Seevögel, Wasservögel, Sittiche). Das Projekt-Team verfügt über ein fundiertes Wissen über die Biologie der Vögel und marine Ökologie, und war beteiligt an der Ausweisung von Important Bird Areas (Falkland-Inseln und Argentinien). Es bestehen relevante Erfahrungen mit der Erfassung von Migrationsrouten pelagischer Seevögel mit Hilfe von Geolokatoren, in GPS-Logger-Studien an verschiedenen Tauchvogelarten (Pinguine, Kormorane) und Küstenvogelarten (Möwen), in der Datenauswertung von Positions- und Tauch-Daten unterschiedlichster Formate, räumliche Modellierungen in unterschiedlicher räumlicher Auflösung für verschiedene Vogelarten in verschiedenen marinen Ökosystemen, Habitatmodellierung und Publikation in wissenschaftlichen Fachzeitschriften.

DHI

DHI ist als Forschungs- und Consulting-Firma spezialisiert auf die Bearbeitung von hydrographischen Fragestellungen. DHI ist weltweit für seine Expertise in der Berechnung von physikalischen Strömungsmodellen bekannt und besitzt überdies weitreichende Erfahrung in der Analyse von Umwelt- und Ökosystem-Daten.

Im Hinblick auf das DIVER-Projekt verfügen die beteiligten Mitarbeiter von DHI über eine langjährige Erfahrung in der Durchführung von Telemetrie-Studien, dem Analysieren von Tracking-Daten, sowie im Erstellen von Habitatmodellen und anderen statistischen Analysen.

Kontakt
Monika Dorsch: m -dot- dorsch -at- bioconsult-sh -dot- de
Birgit Kleinschmidt: b -dot- kleinschmidt -at- bioconsult-sh -dot- de